Montag, 23. April 2018

DIE ANDEREN GEHEN

RL NORD:
FC Altona 93 - VfL Wolfsburg II  1:2






teil zwei des fußball-sonntags...
nach den teutonen aus ottensen nur ein paar straßen weiter zu den altonacken.

ich hab da ja noch eine rechnung offen:
jede saison ein spiel mit berkan algan sehen und verdammich, das habe ich diese saison noch nicht geschafft - so wird es, da sich diese saison dem ende entgegen neigt, langsam mal zeit...man weiß ja nicht...

in dieser saison können die altonacken ihr image vom unterhund ja nun mal so richtig füttern...
SO hat man sich das sicherlich nicht vorgestellt...wohl weder die verantwortlichen noch die anhängerschaft - gut, die älteren können sich vielleicht noch an das regionalligaabendteuer 2008/09 erinnern...
der umzug an die ungeliebte heimstatt von vicky, relativ sang- und klangloser abstieg mit 31 punkten....keine regionalliga-lizenz für die nächste saison, aber damals hatte man immerhin 31 punkte...ACHT siege galt es zu feiern...

DAS wird bei noch sieben ausstehenden partien schwierig, denn man hat erst vier auf dem konto...drei davon in der hinrunde und kein einziger sieg zu hause an der altehrwürdigen AJK...
es ist ja auch nicht so, daß man irgendeine idee haben könnte, wo es herkommen soll...okay: man hat noch die zwei spiele gegen eutin, den tabellen-vorletzten...aber man kann sich wohl an der griegstraße geistig wieder auf die schönen oberliga-duelle nächste saison einstellen...

zuletzt sieben niederlagen in folge...darunter das 1:3 pokalaus gegen den NTSV - ein spiel, das wegen seiner teilweise seltsamen schiedsrichter-entscheidungen, zu vielen diskussionen führte und bei dem dem guten berkan algan sprichwörtlich nicht nur der kragen, sondern auch der ARSCH geplatzt ist.
andererseits...die drei platzverweise passierten erst in der nachspielzeit bzw verlängerung...vor hatten es halt die altonacken es nicht geschafft, in 90 minuten mehr als ein tor zu erzielen - so zieht sich das auch durch die ganze regionalligasaison...19 tore in 27 spielen ist halt echt wenig.
in den drei jahren seiner regentschaft hat king berkan quasi jedes saison vollkommen umgekrempelt...55 zugänge, 50 abgänge...
und bei zwei der besten, den herren EDELING (4 tore) und BRISEVAC (5 tore) steht nun auch fest, daß sie der regionalliga nord auch in der neuen spielzeit erhalten bleiben...nur halt dem AFC nicht - edeling geht zu den asseln nach drochtersen, brisevac zu eintracht norderstedt....
und was bleibt...wahrscheinlich außer spesen nichts gewesen...ob der berkan bleibt - man weiß es nicht so recht...anläßlich des pokalspiels gegen niendorf wurde bereits eifrig gemunkelt, daß nicht mehr alle so recht glücklich mit ihm an der seitenlinie sind. 

also...besuchen sie den berkan, so lange er noch steht...
heimlich-stille hoffnung, daß das heute, wenn ich denn schon mal da bin, mit dem ersten heimsieg klappen könnte, hege ich nicht wirklich...gegner heute ist die zweitverwertung aus der autostadt - tabellendritter und zehn % ihrer 55 treffer haben sie im hinspiel erzielt, als sie den AFC mit 1:6 nach hause geschickt hatten. 
apropos ZWEITVERWERTUNG...ich hege ja den vielleicht irrigen glauben, U-mannschaften, also ab der u17, u19, u21 oder 23 seien dazu gedacht, junge talente vorsichtig an das haifischbecken leistungsfußball - oder besser: profifußball heranzuführen...technisch, taktisch, konditionell und charakterlich.
WENN das denn so ist, dann hat herr ZIEHL letzteres aber sowas von komplett verrissen...charakterlich war das keine meisterleistung...diese röslerei...von imaginären pfeilen, kugeln und äxten dahingestreckt, dem tode nah liegenbleiben...ja, bei altona sind auch schon akteure dabei, die die axt rausholen können, aber trotzdem - die teilen aus, die stecken ein und stehen dann halt auch wieder auf...mit schauspielerei macht man sich in altona mit gewißheit keine freunde...und dann - ein ball spielender kinder rollte auf das feld, der schiri unterbrach das spiel und verhinderte eine halbchance der wolfswelpen - den kinderball mit aller wucht in die wicken zu schießen, ist nicht nur blöd, sondern auch doof...da brüllt der punkerhügel gern auch schon mal KINDERHASSER oder KINDERMÖRDER!!! 

so viel zu den unsympathen an diesem tag...der BERKAN überraschte wohl nicht nur mich, indem er die herren brisevac und und edeling 90 minuten lang auf der bank schmoren ließ  - was, wie er sagte, nix mit den geplanten wechseln zu tun habe, er hätte halt mit einer kompakteren aufstellung spielen wollen. 
kann man glauben, muß man nicht...aber klar ist, die zwei können den abstieg auch nicht im alleingang verhindern...klar ist auch, nächste saison muß er ohne die zwei auskommen...da kann man schon mal versuchen, eine aufstellung für die nächste saison zu finden...
was der berkan mit kompakt meinte, zeigte sich schnell...wie st. pauli beim letzten heimspiel mit einer fünferkette, doppelsechs, zwei außen und einem keilstürmer, der sich vorne abarbeiten durfte. 

DAMIT ist die ähnlichkeit mit der aufstellung des FCSTP gegen union aber auch schon dahin...ein herr SACHS spielte zwar die gleiche position wie ein herr buballa, aber einen komplett anderen stiefel, beackerte unermüdlich seine linie...war bei kontern der erste vorne und bei ballverlust der erste hinten...
und den einsatzwillen von herrn HOSSEINI oder herrn SIEBERT möchte ich mal bei herrn allagui oder herrn bouhaddouz sehen...meter machen, abgegrätscht werden und dann NICHT liegenbleiben, sondern aufstehen...und dann NICHT stehenbleiben, sondern hinterherlaufen, selber die todesgrätsche ansetzen...den ball wiederholen oder wenigstens den konter unterbinden...
eins muß man den altonacken wirklich lassen...was ihnen an qualität fehlt, machen sie wenigstens durch leidenschaft und einsatzwillen wett....kleiner feiner unterschied auch zum ersten spiel, wo teutonia ja immer etwas schnöselig daher kommt, fußballerisch gesehen) 

so kann man einen auf dem papier übermächtigen gegner auch schon mal klein halten, der zwar anfangs seine chancen hatte, aber altona hatte einen hervorragenden herrn GRUNDMANN zwischen den pfosten...wo ich zuerst dachte, UI - der ist ja grad mal 12 und'n keks und auch noch ziemlich klein...
nun gut, herr grundmann ist 20 und 1,86 und damit so groß (oder so klein) wie robin himmelmann - kein gardemaß für einen oberklassetorhüter...aber gut, da ist herr HIMMELMANN ja auch kein maßstab für. 

WENN man denn nicht bis ganz nach vorne kommt, KANN man es ja auch mal mit distanzschüssen versuchen (nur mal so ein tip, fcstp), denn auch herr KLINGLER im wolfswelpen-kasten mißt nur 1,86...und altona hatte echt pech...ein lattentreffer und einmal kommt herr klingler noch so grade mit den fingerspitzen an den ball (die schüsse kamen von herrn siebert und herrn hosseini, die ich hier nochmals lobend erwähnen möchte)  - eine führung für den AFC wäre nach einer halben stunde komplett verdient gewesen.
aber wie es denn immer so ist...wenn du da unten drin hängst und kein glück hast, dann kommt auch noch pech dazu (hier weint sogar das phrasenschwein und weigert sich, meine dargebotenen fünf ois anzunehmen)...
auf die wolfsburger hab ich schon eingetreten, den fcstp unterschwellig gebasht - nun muß ich mich leider noch mit den schiedsrichtern befassen.
herr STEENKEN darf seit drei jahren regionalliga pfeifen, ist aber eher in der oberliga, der landesliga weser-ems oder im jugendfußball unterwegs...
DAS IST - mit verlaub - ein anderer fußball als in der regionalliga der männer... nehme ich nur wieder meine zwei spiele von heute...teutonia und concoria sind ja nun kein dreck...aber was das thema schnelligkeit, tempo, spielabläufe und härte anbelangt, ist die regio schón ne schippe obendrauf...
und es gibt - so wie es spieler gibt, für die dieser schritt vielleicht einer zu viel ist - auch gespanne von pfeifenmännern, die da so ihre schwierigkeiten haben.

herr STEENKEN und seine winkemänner an den linien gehörten an DIESEM tag mit sicherheit dazu...wolfsburgs profi-unterbau ist da sicher cleverer, was das ausnutzen auch solcher gelegenheiten angeht (womit wir wieder beim thema charakter wären), vielleicht kamen die herren schiedsrichter auch mit dem altonaer humor nicht so ganz klar...aber wenn man schon ein spiel schlecht leitet, sollte man es wenigstens konsequent schlecht leiten und beide mannschaften gleichermaßen benachteiligen...
WENN du schon unten drin hängst und um die existenz im semi-professionellen bereich zu kämpfen hast, dann sollte man doch wenigstens einen schiri erwarten dürfen, der nich SO konsequent gegen die heimmannschaft pfeift.
bei dem elfmeter, der zum 0:1 führte, kann man trefflich darüber streiten, OB das ein foul von herrn BARINOVS war...wenn man sich denn dafür entscheidet, DASS es eines war, kann man über den ort des geschehens streiten.
ein schiedsrichter, der erstmal "da ist etwas passiert" pfeift und überhaupt nicht anzeigt, was er denn eigentlich will, sich dann erstmal berät mit seinem assi und dann nach hick und hack elfmeter gibt - SCHWIERIG...damit hatte sich das thema klare spielführung erledigt, was vor allem die wolfsburger, wie ich schon schrub, ausnutzten...das ist, wie gesagt, vielleicht clever, deckt sich aber nicht mit meinem verständnis von fußball, wie ich ihn gerne hätte.

klar - auch fußballerisch waren die jungwölfe das fußballerisch und taktisch bessere team und spielten das relativ routiniert...aber auch das macht keinen spaß, zuzugucken - diese MILAN-PERFEKTION, mit der man immer spiele mit 1:0 gewinnt ("milan-perfektion" jetzt allerdings auf regionalliga-nowoh herabgesetzt) - betonung liegt auf relativ...weil du bist ja immer nur so gut, wie der gegner das zuläßt (die fünf ois nimmt das phrasenschwein)...und die altonacken auf dem feld haben sich zerrissen...wenn herr GRUNDMANN mal nicht zur stelle war (was er zumeist war), dann grätschte ein herr ANITEYE den ball halt weg von der torlinie...
was auf der einen seite klappt - nämlich ein zweifelshaftes foul in den strafraum zu verlegen, klappt (herr steenken und gespann) auf der anderen seite halt nicht...da gibt es nur einen freistoß direkt auf der linie, der dann nicht reingeht.
der fußballgott, noch betrunken von seiner leistung beim 1:0 des hsv am tag zuvor beim spiel gegen freiburg, ist aber doch nochmal kurz aufgestanden, um sich ein frisches mineralwasser aus dem kühlschrank zu holen...wenn alles nix hilft, dann hilft die brechstange, die in diesem fall mal wieder herr ANITEYE hieß ...der hätte der spieler des spiels werden können - erst das 0:2 verhindern, dann nach einer ecke (getreten von herrn siebert) das 1:1 erzielen.
SECHS minuten vor schluß der ausgleich...ein historischer moment und ich wäre dabei gewesen, der erste heimpunkt diese saison für den AFC in der region...
ABER, der fußballgott stelle sich sein mineralwasser ans lager, legte sich wieder pennen und hauchte mit seinem noch alkoholiserten atem noch allen klischees wieder leben ein, die sich im phrasenschwein auf seinem nachttisch befanden. 

der AFC drückt, hat noch eine chance, der schuß wird allerdings von einem wolfsburger geblockt...der schiri läßt all die "AUA"-ein wolfsburger wälzt sich waidwund getroffen-szenen nachspielen, so daß die noch EINEN eckball kriegen, den herr grundmann zwar parieren kann, den nachschuß aber nicht.
und damit hast du nicht nur NICHT einen sieg - DAS wäre nun wahrlich etwas übertrieben gewesen - aber NICHT mal ein unentschieden...was das verdiente resultat des spiels gewesen wäre. 

daß der BERKAN nach dem spiel sagte, er sei sehr stolz auf seine mannschaft, kann ich nachvollziehen und ich hoffe, er darf seinen weg beim AFC noch länger weitergehen - auch wenn der abstieg aus der regio nun wohl besiegelt sein dürfte, aber die gründe dafür sind halt auch vielfältig (das wäre dann ein anderer beitrag in meinem BLOG) 
...NA, ich werd doch nicht auch noch meinem FCSTP abtrünnig werden und wie so viele früher zum ehrlichen fußball nach altona wechseln - nein...dazu fehlt mir einfach die sozialisation aus den frühen jahren meines fußballebens...
ich bewundere die anhängerschaft des AFC auch für das, was sie trotz allem in dieser saison auswärts leisten...
der fußball ist ehrlich...das stadion vom ewig maroden charme - wird ja aber auch nicht mehr ewig so sein, wenn es dann in einen schicken neuen baukasten an die memellandallee geht

zwei fußballspiele an diesem tag, eine liga unterschied, aber PUUUH...teutonia kost mittlerweile 6 ois - die altonacken 12 (okay, ich hatte sitztribüne) ...pommes bei den teutonen 1,50, bei altona das doppelte...cola bei den teutonen 2 ois, bei altona 3,30 - finde ich doch ziemlich sportlich...
WEIL...und das finde ich vielleicht etwas schäbig und schade...man weiß ja um die treue anhängerschar und weiß, daß man es von den lebenden nehmen kann, die halt nicht nur jene treuen anhänger sind...
UND natürlich ist altona 93 inzwischen - auch wenn das die punker auf dem punkerhügel (die dort mittlerweile nicht mehr alleine sind, denn auch dort sind die werbetexter inzwischen angekommen) und die retromäßigen kuttenträger das vielleicht nicht so gerne sehen, inzwischen eine marke im viertel (womit ich nicht st. pauli meine), das auch immer HIPPER wird...wenn man es denn WIRKLICH zum eigenen SUV-parkplatz vor der eigenen zigarettenschachtel im wohnpark bahrenfeld und othmarschen gebracht hat, kann man ja auch mal mit JONAS, noah und gabriel zum fußball gehen (wobei ich auch mit diesen namen niemand persönlich angreifen will...auch das ist eher eine metapher wie der begriff "das viertel") ...sonnabends zum FCSTP und sonntags dann zu altona 93, weil man ja so unabhängig im geiste ist und vor allem in der mülltrennung ganz weit vorne liegt...
JA...da sind einige figuren...die ich optisch von heimspielen des FCSTP her kenne...die ich bei dem frühspiel bei teutonia 05 gesehen habe und die ich dann nachher - ist ja, wie gesagt - nur ein paar straßen weit entfernt - bei altona wieder gesehen habe..."hach, ich gehe nur zu teutonia, weil mein kind hier spielt"...was ja auch ein argument ist - und wieder, wie damals ist das argument des "ehrlichen fußballs" (und dafür zahlt man auch gern drei ois für ein zugegeben leckeres - fischbrötchen oder die pommes für jonas, noah oder paul) eines, das einstmals leute vom hasipfau zu st. pauli und dann hanspaulianer zu den altonacken getrieben hat. 

jetzt laß den FCSTP mal wirklich absteigen und sich in den niederungen der dritten liga herumtreiben...die teutonen auf- und die altonacken dann irgendwann ihr neues stadion kriegen...dann wird es schwierig mit der liebe, oh du unabhängig gebliebenes alternativ denkendes herz, dir eine neue liebe zu suchen (am ehesten klappt das denkerisch wahrscheinlich mit der symbiose zwischen teutonia und dem schanzenpark)...
vielleicht bleibe ich den braun-weißen farben treu und besuche dann nur noch alles von den dritten herren des FCSTP an abwärts...oder fahre wieder mal zu hein-klink...bis in BHGZ mal irgendwann irgendwas chichi wird, bin ich wahrscheinlich zu klapperig, um noch zum fußball zu gehen. 





Sonntag, 22. April 2018

DIE EINEN KOMMEN

OLHH:
FC Teutonia 05 Ottensen - WTSV Concordia Hamburg  4:2 



tja...nun hab ich ja grad mal massenhaft zeit...der FCSTP stolperte bereits am sonnabend in regensburg rum und schickt sich in aller stille an, den abstieg in die dritte liga klar zu machen...
ich will nicht sagen, daß es mir egal ist...mit dem kader, mit den leistungen, mit der Nicht-Führung unserer vereinsverantwortlichen...so wie das momentan läuft, haben wir es nicht wirklich verdient, zweite liga zu spielen.

was mir halt ein wenig sorgen bereitet...3. liga hat ja sonnabends 14 uhr als regelanstoßzeit und ist damit des einzelhändlers unfreundlichste liga...
jeden zweiten sonnabend heimspiel - dann komm ich auf eine quote von vielleicht 9 von 17 heimspielen, wenn es doof läuft.
naja...dann hab ich sonntags ja häufiger zeit, denn - zum thema stolpern - meine stolpersteine hab ich bis auf 15 alle dokumentiert...bei allen anderen muß ich warten, bis sie verlegt oder wieder verlegt werden. 

da kann man sich mal wieder um den amateurfußball kümmern...
ja, ich weiß, das projekt "alle plätze besuchen" ist ein wenig liegengeblieben und das wird heut auch nicht besser, weil ich auf zwei wiesen bin, auf denen ich allesamt schon gewesen bin...
ein sonntag, der allesamt unter dem motto: "abschied und neuanfang" stehen könnte...bei beiden spielen beides...
den anfang machen die teutonen aus ottensen...kreuzkirche sonntags morgens geht ja bekanntermaßen immer, wenn nicht ein schiri in irgendeiner ecke des grandplatzes eine eisplatte entdeckt...lang lang ist's her...

den schmerz, daß es dort keine biancasche currywurstsoße mehr gibt, habe ich insofern überwunden, als ich ja dem genuß von schweinefleisch entsagt habe (gut, über pommes käme die auch lecker)
apropos lang lang...ja, mein erster besuch bei den teutonen, da hat eine mittelmäßige landesliga-truppe noch auf asche gespielt...hat sich viel getan:
ich will jetzt nicht über irgendwelche putin-connections spekulieren, aber einen russischen ölkonzern als "premium-partner" nach ottensen zu lotsen eröffnet doch sicher finanzielle möglichkeiten, die andere nicht haben.
die neue schicke plastikwiese - mit all den querelen, die es darum gab - und inzwischen ein ziemlich veritabler oberligist...nach "11 freunde müßt ihr sein" nun halt willkommen im leistungsfußball mit einem gestemmten aufstieg in die oberliga, mit der konsequenz, daß nun halt spieler kommen und gehen...
es ist scheinbar viel geld im spiel - herr ramm hat wahrlich sein feld bestellt

...ob das den verein nun liebenswerter macht, müssen die anhänger entscheiden...die integrationsarbeit des vereins gerade im jugendfußball steht außer frage und ist immer noch sehr lobenswert...
naja, die geschichte, du fängst in der pampers-liga an und arbeitest dich hoch und irgendwann stehst du dann im kader der ersten herren, wenn du gut genug bist - DAS hat sich wohl ein bißchen erledigt, denn du mußt schon VERDAMMT gut sein, um zu den oberligisten zu gehören... 

WOBEI...und darum schreibe ich ja hier vom märchen vom aschenputtel auf grand - auch das thema OBERLIGA soll sich ja auch bald erledigt haben, wenn es nach dem willen der vereinsverantwortlichen geht... 
da wir uns ja nicht in mainz, gölle oder düsseldorf befinden, kann man solch eine meldung wie: "teutonia meldet für die regionalliga" ja schlecht als karnevalsscherz abtun...NEIN, sie haben es getan... 
es ist ja jedes jahr der gleiche scheiß in der oberliga...dassendorf wird meister und meldet nicht - WIE OFT hab ich schon geschrieben, daß mir das wahnsinnig auf den sack geht...ja, vernünftige vereinspolitik ist das, wenn man sich gescheiterte experimente anderer vereine anschaut (dazu schreib ich denn im nächsten beitrag noch was)...aber irgendwie macht einen das immer traurig.
der hamburger MEISTER sollte zumindest versuchen, in der vierthöchsten  spielklasse zu spielen, denn vor den aufstieg hat der liebe gott - also in diesem fall der NOFV - ja noch die relegationsspiele gesetzt...
mutig, daß die teutonen den schritt wagen...zumindest zu melden, da es sonst keinen hamburger oberligisten gibt, werden sie das abenteuer also angehen.
alles schick und pathetisch auf einer JHV - wie ich schon schrub, herr ramm hat sein feld bestellt, gibt den staffelstab an einen neuen vorsitzenden ab...mein lieblings-choleriker herr mazzagatti wird zweiter vorsitzender (hmmm...ist da nicht ein interessenkonflikt, weil er doch noch trainer bei bingöl ist...konkurrent der zwoten teutonen in der BL süd???) 

nunja...fünf spiele sind es noch für die teutonen in der oberliga, wenn denn alles glatt läuft, davon noch drei heimspiele auf der kreuzwiese... und dann soll alles vorbei sein, wenn es nach den vereinsverantwortlichen geht.
denn wenn das denn klappt mit deer regionalliga, werden die ersten herren nicht mehr auf dieser netten plastikwiese spielen...muß doch recht viel geld vorhanden sein...erst den eigenen platz umbauen und nun den nächsten. 
memelandallee ist das ziel der teutonen...also die memellandallee...wo momentan die gehörlosen, falke und blau-weiß-ellas spielen - hinter dem wunderschönen platz an der waidmannstraße - der platz soll, in kooperation mit dem FCSTP (!!!) regionalligatauglich gemacht werden, fantrennung und all der ganze quatsch...
wo dann auch unsere u23 wieder eine neue heimat IN der stadt finden soll (anders als jetzt im ungeliebten norderstedt)...

DA niemand sonst aus der ol hamburg für die regionalliga gemeldet hat - selbst vicky nicht (was mich doch überrascht hat - was aber nach der presseerklärung nach purer vernunft klingt), können die teutonen jetzt quasi ihre ehrenrunde vor den relegationsspielen drehen...gemeldet haben sie als tabellenzweiter, inzwischen sind sie vierter...es wohnt dem ganzen natürlich eine gewisse gefahr inne - daß man nämlich jetzt eine sehr gute saison einfach so verdödelt.
ein 2:4 gegen dassendorf - ein unglaubliches spektakel an der landesgrenze...
7:5 gegen Türkiye...naja, gewonnen, aber 5 gegentore ist halt auch eine ansage aus dem bereich sorglosigkeit, die herrn titze sicher nicht gefallen haben.
noch weniger das 1:1 gegen niendorf (gut, gegen die kann man auch verlieren, siehe altona) und das 2:3 in curslack...
gegner am heutigen sonntag sind die concorden...momentan als tabellensiebter jenseits von gut und böse...aber ich könnte mir doch durchaus vorstellen, daß herr GOSSOW, der 16/17 selbst die teutonen trainiert hatte und aus gesundheitlichen gründen den posten verlassen hatte, spaß dran hätte, den teutonen die suppe zu versalzen....werden sich sicher auch herr böse und herr oliveira denken...erst im winter von den teutonen zu den concorden gewechselt.

es wohnt dem ganzen also eine gewisse brisanz bei...man könnte da noch herrn cholevas nennen...bis letzte saison noch concorde...
dafür war aber ANSICH zu anfang eine recht friedliche angelegenheit...es ist ja nett bei den teutonen mit den launigen kassierern, wo präsi und vize noch selber kaffee ausschenken...so konnte ich das thema umzug memellandallee nochmal ansprechen...nein, memellandallee sei nicht gemeint, sondern die gute alte waidmannstraße - das gute alte thomas-meggle-projekt.
AAABER...umbau platz...da war doch noch was bezüglich der teutonen....keine gute idee, sagt die stadt...da hatte es damals schon anwohnerbeschwerden gegeben und das wäre wieder zu befürchten.
für den fall des aufstiegs hat die stadt den teutonen den polizei-platz angeboten...der wäre mühelos regionalligatauglich zu machen und plastikwiese liegt da ja bereits...also werden die teutonen für den fall des aufstiegs in den schanzenpark umziehen...was aber heißt, daß die kooperation mit dem FCSTP gestorben ist, weil wir ja nur auf naturrasen spielen (SCHWACHSINN!!!) 

ein wenig professioneller müssen die teutonen aber noch werden...den food-truck haben sie wieder abgeschafft, und da wurst entfällt für mich und hoppes geflügelfrikadelle (selbst mit bautzner) aus der packung auch keine alternative ist, bleibt halt nur pommes...ja, fritöhse ist da...aber erst fehlen die pommes und dann das verlängerungskabel...
naja...zur halbzeit klappte das dann alles, bis dahin mußte ich noch warten...und JONAS, NOAH und PAUL auch...so heißt man halt in ottensen, wenn paul wie paula aussieht und alle ihren namen tanzen können.
ist halt inzwischen schon so ein wenig chichi geworden...bin mal gespannt, was das wird, wenn die WIRKLICH aufsteigen sollten (und wenn st. pauli absteigen sollte...dann trifft sich die hipster-gemeinde im schanzenpark bei teutonia) 

wobei...WENN die aufsteigen wollen, dann müssen sie auch fußballerisch noch ne schippe drauflegen und vor allem die sache konzentrierter angehen.
einige der herren halbprofis scheinen sich immer noch nicht an die frühe anstoßzeit gewöhnt zu haben, vor allem herr SVARKA im tor nicht...
anfangsphase, abtasten, nix passiert...harmloses torschüsschen marke "den hät sogar meine oma gehalten"...nach vorne abprallen lassen, concorde setzt nach und nach 7 minuten steht es 0:1. 

es dauert dann die akademische viertelstunde, bis die teutonen fahrt aufnehmen und mit ihrem schnellen kombinationsfußball ins rollen kommen...und dann ist ein teil der concordischen kühlschränke halt auch etwas hüftsteif...
vor allem herr ARIFI, der alte sack mit viel auge, kann ja immer noch mächtig betrieb machen...herr ERMAN ist halt ne maschine genauso wie herr BOOCK.

der herr erman gleicht halt nach knapp 20 minuten später mit einem schicken konter über außen aus...drei minuten selber selbes spiel nochmal, diesmal grätscht ihm allerdings herr WERNER von den concorden in die parade...
macht ja aber nix...so isses halt ein eigentlor.
zehn minuten später nochmals das selbe spiel und diesmal darf herr erman seinen doppelpack schnüren...knapp ne viertelstunde vollgasfußball und spiel einmal komplett auf links gedreht. 
inzwischen war auch das kabel da und meine pommes fertig...oberes mittelfeld würde ich sagen...obwohl ich ja eher die dicken kurzen klitschigen mag und nicht die langen dürren krossen...aber mit hela-curry - dem bautzner unter eden ketchups - geht halt alles...großer haufen für einsfuffsisch...fair...

apropos fair... nach pause und pommes ging's dann doch auf dem platz etwas schlafmützig weiter...naja, die einen mußten nicht mehr und die anderen konnten scheinbar nicht mehr...die concorden hatten nur zwei wechselspieler dabei und die schien herr GOSSOW nicht für diejenigen zu halten, die etwas mehr feuer ins spiel hätten bringen können.
FEUER ins spiel brachte in erster linie der herr schiedsrichter mit teilweise sehr seltsamen entscheidungen und in zweiter linie herr BOOCK, der heute die concorden allein hätte abschießen können, allerdings mit falschen entscheidungen, lustigen stolperern und kläglichen abschlüssen den unterhaltungswert des spiels doch wenigstens ETWAS nach oben schraubte. 
nach 65 minuten nahm die geschichte denn doch noch etwas fahrt auf, als der schiri herrn WERNER von den concorden wohl wegen meckerns zum duschen schickte...ab da wurd's dann doch lebhafter und hektischer...
herr boock schoß auf imaginäre lkw's, scheunentore und elefanten...das tor machten dann die concorden, weil der schiri in einer - wieder mal - etwas strittigen entscheidung auf elfmeter entschied.
so durfte herr KHALIL denn dem teutonen-torhüter eine viertelstunde vor schluß noch einen zweiten treffer einschenken und vielleicht keimte ja auch noch etwas hoffnung auf...was die teutonen in dieser phase spielten, war nun wirklich nicht besonders ansehnlich - von den humoristischen einlagen des herrn boock mal abgesehen...und was wirklich auf das concorden-tor kam, entschärfte herr BÖSE mit einer wirklich grandiosen leistung an diesem tag...
aber an diesem tag bist du halt als torwart die ärmste sau auf'm platz ...kassierst nach einer parade ein eigentor...deine mannschafft holt sich beim stand von 1:3 die erste doofe gelb-rote karte ab, kommt ran auf 2:3 und dann kassiert der nächste spieler zwei minuten später die nächste ampel wegen einer dämlichen undiszipliniertheit...
mal ganz ehrlich...du hast über eine stunde zeit, um zu sehen, wie dieser merkwürdige schiri tickt...was er pfeift, wie er pfeift...JA, da ist vieles ungerecht und einseitig und seltsam...aber ein bißchen mehr kontrolle, zumal, wenn ich schon GELB habe...ein bißchen mehr selbstkontrolle...vielleicht mal yoga-kurse besuchen (ich bin mir sicher, die mutter von noah, paul und jonas kann da helfen) - da hülft der mannschaft auf keinen fall.
daß herr ERMAN fünf minuten später mit seinem dritten treffer nochmal den deckel auf den deckel drauf machen durfte...schick für ihn - erhöht seine chance, vielleicht doch noch torschützenkönig der oberliga zu werden - hat jetzt 27 so wie wachter aus osdorf, nur scharkowski von vicky hat einen mehr...
sollte er die krone erringen...sei ihm gegönnt...hieße denn aber, daß die teutonen in den letzten spielen VIELLEICHT nochmal ne schippe drauf legen sollten...das waren nach dem 3:1 und vor dem 4:2 doch ziemlich belanglose vierzig minuten...
aber ich schrub ja schon...wird NACH der meldung schwierig werden, die spannung hochzuhalten - allerdings sollte es doch für jeden akteur darum gehen, an den aufstiegsspielen zur regio teilzunehmen, was für viele spieler (und den verein) eine historische erfahrung sein wird...
WENN es denn mit dem aufstieg klappen sollte, war ich zumindest für ein jahr das letzte mal hier (ich vergaß...wenn unsere VIERTE hier wieder antreten muß, komm ich natürlich gerne wieder)...
schanzenpark - polizeiplatz - finde ich charmant...war ich lange schon nicht mehr...gibt's im herbst im vereinsheim ne leckere erbsensuppe...würd ich nehmen wollen...ach ja, mal gucken, wo denn die teutonen ihre aufstiegsspiele austragen werden...da bin ich denn wohl bei einem auf jeden fall...
ich hab ja grad viel zeit 










Samstag, 14. April 2018

PRETTY IN PINK

2. BL:
FCSTP - 1. FC Union Berlin  0:1 





auf grund von besonderen umständen schaffe ich es ja tatsächlich, ALLE restlichen heimspiele der fcstp in dieser zweitliga-saison sehen zu können...das stimmt mich begrenzt froh - begrenzt wegen der besonderen umstände, die ich hier nicht näher erläutern möchte...begrenzt aber auch deshalb, weil die letzten heimspiele, denen ich beiwohnen durfte, alles andere als vergnügungssteuer-pflichtig waren...nunja...wenn ich mal die heimspiele aufzählen sollte, die diese saison richtig spaß gemacht hatten, fällt mir ansich so grad gar keins ein...
begrenzt das spiel gegen bochum...das schickste saisonspiel war sicher das 3:1 in dresden - zum einen haben wir in keinem spiel mehr tore erzielt und zum anderen ist's halt ein sieg in dresden - oder das 2:0 in braunschweig...ein spiel ohne gegentor und ein spiel ohne gegentor von kumbela...

auch immer gern genommen...aber ansonsten...eine freudlose saison...und vor allem: eine ziemlich erfolglose und bedrohliche saison...
"es kann alles passieren, auch der aufstieg" - ich weiß, ich zitiere diese worte unseres göttlichen präsidenten immer wieder - es kann halt auch alles passieren...der aufstieg in die erste liga, DAS möchte ich mal unterstellen, ist momentan eher unwahrscheinlich...

der swr hatte ja vor zwei wochen mal eine durchgerechnete tabelle präsentiert, nach der am ende 12 teams der 2. liga mit 42 punkten enden könnten...und der FCSTP wäre dann auf grund seiner beschissenen tordifferenz auf dem 16., dem relegationsplatz - das KÖNNTE an diesem sonnabend schon realität werden, falls wir gegen union verlieren sollten und heidenheim düsseldorf schlägt. 
ich kommentiere ja keine spiele, die ich nicht gesehen habe, aber will doch mal ein faktum aus der partie gegen aue nennen...wir hatten KEINE, also in zahlen 0 (NULL) eckbälle...das sagt nicht alles, aber doch vieles über die offensive aus.
und wenn man sich denn hinten so saudämliche fehler leistet, wie wir das regelmäßig machen, dann gewinnt man keine spiele...
und wenn wir keine spiele mehr gewinnen, dann wird es ziemlich schwer, da unten rauszukommen - ja, fünf spiele noch...fünf unentschieden, dann kommen wir genau auf jene ominösen 42 punkte...
jaja, das ist schon eine wunderliche 2. liga, wenn du mit 37 punkten noch zittern mußt...noch wunderlicher ist es für mich allerdings, daß das scheinbar keiner wirklich realisiert oder wenn, daß es scheinbar niemanden interessiert. 

pressekonferenzen mit dem MARKUS haben den unterhaltungswert von gute-nacht-geschichten (wenn der so auch vor den spielern redet, dann bekommt keiner seine taktischen vorgaben mit, weil alle nach der begrüßung in der kabine schon eingepennt sind) und auch die angeblichen wut- und brandreden von herrn stöver sind eher kindergarten-schelte. 
weder auf dem platz noch in worten scheint irgendjemand vom verein und auch in den blogs die dramatik der lage zu begreifen...statt über die leistung der mannschaft zu diskutieren, diskutieren wir zum x-ten mal über die entgleisungen der merch-abteilung mit der "ruby-kollektion"  - nur ein letzter tropfen im faß der entgleisungen...darf ich mal anmerken, daß ich auch mit "tk-freunde"-shirts in weiß-neongrün nix anfangen kann...vielleicht kann ich das in fürth anziehen, wenn ich nur karten für den heimblock kriege...
und was sollen hipster-wollmützen in schlumpfblau???
solidarität mit den 60er scheichs, falls wir demnächst gegen die 3. liga spielen? 

jajaja...der alte witz der hasipfaus vom "modellabel mit fußballabteilung" 
jajaja...er hat seine berechtigung...in dem schmalen spagat zwischen kommerz, korrektheit und klassenerhalt scheint sich der verein zunächst für kommerz entschieden zu haben...rudert dann, wenn es zu dolle wird mit ruby oder anderen entgleisungen, die die gemeine eppendorfer anwohnerschaft dem verein erschließen soll, zurück - ich will ja nicht unken, denn auch frösche sind nicht braun-weiß, aber ich könnte mir vorstellen, daß es schon längst eine marketing-strategie für die dritte liga gibt...
who the fuck is klassenerhalt...das marktpotential zweite liga ist ausgeschöpft - in welcher fernsehübertragung wird denn noch bitte erwähnt, wie toll und wie anders wir sind!!! 

der weg in die erste liga verschlossen, auch wenn man massivstens geld in spieler investiert hatte, die ihre gehälter nur begrenzt wert sind. 
dritte liga...man wäre ja ein publikums-magnet...kaum einer - selbst ich nicht, als ewiger skeptiker - würde seine dauerkarte abgeben in der hoffnung, wieder mal bessere zeiten zu erleben, in sofern ist volle hütte wohl auch weiterhin garantiert, auch wenn sie vielleicht nicht mehr ganz so voll wird...
aber man überlege sich doch mal...in der 3. liga tummelt sich verdammt viel von dem, was uns über jahre als haßobjekte gegolten hatten und für das, so ruby und hellblau wir mittlerweile auch optisch sein mögen, wir weiterhin haßobjekte darstellen...
ein unglaubliches potential, uns neu als "non established" zu positionieren und nach dem erfolgreichen wiederaufstieg unglaubliche massen an "back in black" t-shirts, mützen, trikots oder was auch immer verkaufen zu können...
was ja denn wenigstens nicht pink oder hellblau sein könnte...
ein horrorszenario...ich kann nicht sagen, daß ich vor dem spiel ein besonders gutes gefühl hatte, weil ich halt nicht so recht weiß, wo es herkommen sollte. 

hilft hamburger wetter...oder doch ein piccolöchen oder eine WCD???
meine wünsche, herr buballa möge doch bitte nicht unter den ersten elf sein, die aus dem bus steigen, wurden leider nicht erhört  - aber irgendwie, weil man ja mal was anders machen muß, hatte der MARKUS sich für einen wechsel im system entschieden...eine JOGISCHE variable fünfer-kette hinten...meinen respekt, in einem heimspiel, das man gewinnen muß mit einer massierten abwehr anzutreten...naja, hinten dicht und vorne richt's der liebe gott...oder JMS, der von anfang an ran durfte...an unglücklich agierenden stürmern haben wir ja nun wahrlich keinen mangel...wenn man denn mal ganz scharf nachrechnet...fünfer-abwehr, zwei defensive mittelfeldspieler...da bleibt denn nicht mehr so viel offensive übrig...
und trotzdem...die jungs legten los wie die feuerwehr...nach zwei minuten die erste halbchance - bezeichnenderweise durch sobiech und nicht durch einen offensiven, nach neun minuten rutscht ALLERGIE knapp am ball vorbei - ebenfalls bezeichnenderweise...wäre er durchgelaufen - aber laufen und sami sind halt nicht die besten freunde - wäre er vielleicht an den ball gekommen. 

zwei minuten später der erste obligate abwehrfehler und ein freundliches PING...lattentreffer für union...wäre zu diesem zeitpunkt vollkommen unverdient gewesen, aber so verlierste halt spiele im abstiegskampf...
und dann  - nach 13 minuten und 53 sekunden - stellte der FCSTP seine angriffsbemühungen vollkommen unerklärlicherweise mehr oder weniger ein...
"trainer, wir haben es probiert...hat nicht geklappt...sag was, was sollen wir machen" - und vom MARKUS kommt dann von der linie...großes schweigen. 

was danach in der ersten halbzeit folgte, war zwar ein munteres spielchen...aber alles was in die nähe des einen oder des anderen tores kam, resultierte entweder aus individuellen abwehrfehlern oder den schwächen des platzes...
irgendwie hatte man mancherorts den eindruck, die drainage funktioniere nicht so richtig...flache bälle blieben fast liegen - und diese halbhohen dinger hoppeln halt auf der wiese bei nassem rasen noch beschissener als bei trockenem.

ALLERGIE hat eine 99%ige, die ein unioner von der linie kratzen kann (weil flach auf bremsender wiese) - im gegenzug darf herr AVEVOR per halbflugeinlage auf der linie retten...dann hat herr allergie noch eine halbchance mit einem "strammen" schuß, und dann war pause...
was immer der MARKUS seinen  - unseren jungs - erzählt hatte in der kabine... war definitiv nicht das richtige...vielleicht sind seine kabinenansprachen ja so mitreißend wie seine pressekonferenzen. 

was folgte, war zunächst das zweite PING der unioner und danach das ewig gleiche hilflose gestolpere...handballspielen um den kreis herum ohne abschluß, brasilianer elypsenfußball ohne brasilianer...kurzpaß, kurzpaß, ball weg...
von zwei möglichen lösungen wählen die meisten unserer akteure in den meisten situationen die falsche...

und die EISERNEN waren verdammt gut darin, unseren leuten den schneid abzukaufen...da war ziemlich viel nickliches und häßliches dabei...und zweimal extrem häßlich von herrn FRIEDRICH heißt halt vorzeitig duschen.
spätestens ab jetzt - in überzahl - wird eine fünferkette, wie variabel sie auch immer sein mag, denn als flankengötter sind ja sowohl herr PARK als auch herr BUBALLA nicht unbedingt bekannt (zumal, selbst wenn - ein kopfballungeheuer haben wir ja nun auch nicht grad in der spitze), ABSURD...
aber der MARKUS hat, wenn er eine IDEE haben sollte, keine zweite...
auf viererkette umstellen...einen schnellen mann ins mittelfeld, egal ob den SCHENG oder herrn NEUDECKER, um irgendwie mal zu abschlüssen zu kommen - mit einem mann mehr das spiel schneller oder breiter oder beides machen.

nö...stattdessen wechselt der MARKUS komplett systemisch - AZIZ für JMS, "mittelstürmer" für mittelsürmer...RITSCHIE für MMD, "spielmacher" für spielmacher" ...nun schließt sich "schnell" spielen mit herrn bouhaddouz quasi aus, wenn man einer achter-abwehr gegenüber steht und herr neudecker ist nun auch nicht gerade die ideale zinedine-zidane-kopie. 
es wurde in ÜBERZAHL nicht besser, sondern eher noch schlimmer...ein kontinuierlicher abbau an spielqualität, wozu die eisernen auch EISERN beigetragen haben...spiel und schienbeinschoner des gegenspielers zerstören, kontinuierlicher trikottest 2.0...und lauern auf konter...
bei den hilflosen offensivbemühungen des FCSTP war fast klar...EINER reicht.
und er kam...erster versuch noch gescheitert, zweiter drin. 
zehn minuten vor schluß...nein, nicht mal unverdient...wir hätten mit DER leistung maximal ein 0:0 verdient gehabt - DANN das system ändern...die fünferkette auflösen in eine dreierkette und den LASSE quasi als mittelstürmer ins zentrum beordern (die letzten drei minuten spielte herr AVEVOR quasi den zweiten mittelstürmer)...hmmm, da kann irgendwas bei der zusammenstellung des kaders doch nicht passen, weil als stürmer hatten wir den LASSE doch nicht verpflichtet...als stürmer hatte der MARKUS doch den lukas BIFTEKI haben wollen, den er hat und der wieder nur auf der bank sitzt. 
...naja, das thema LASSE hat sich ja, egal ob als verteidiger oder stürmer, leider demnächst erledigen...das thema 2. Liga - mit verlaub - vielleicht auch demnächst, denn mit SOLCHEN leistungen und mit DEM kader sind wir für diesen wettbewerb nicht geeignet...
und das thema MARKUS...ich bin kein freund des trainer-rausschreibens, aber momentan hat der herr kauczinski eine punktebilanz von 1,21 pro spiel (4S - 5U - 5N) aus 14 spielen...den OLAF haben wir bei einer bilanz von 1,25 (5-5-6) nach 16 spielen entlassen...ich bin auch kein freund hektischer reaktionen oder von schuldzuweisungen und SICHER ist der markus nicht alleine schuld, hat er doch die trümmertruppe übernommen, die er kaum noch verändern konnte.

aber scheinbar ist er nicht in der lage, diese truppe so einzustellen, daß sie aus solchen spielen wie heute zumindest EINEN punkt mitnimmt.
es sind noch VIER spiele und selbst mit vier unentschieden sind JETZT die ominösen 42 punkte nicht mehr möglich...den glauben an siege hab ich, so wie es momentan läuft, verloren...
sorry, lieber herr STÖVER - heute abend mit der truppe im OF tüchtig einen ballern und dann den MARKUS durch den chef-bienenzüchter ersetzen...
JA, ich schreibe grad den EWALD auf den trainerposten zurück, zumindest für die letzten vier spiele...von den anderen, die uns momentan helfen könnten, steht der JUPP erst ab nächster saison zur verfügung...

ist jetzt echt einfallslos, ich weiß...aber eine andere lösung fällt mir momentan nicht ein, sonst seh ich für die zukunft schwarz - nicht ROSA







Montag, 2. April 2018

EIERTANZ

2. BL:
FCSTP - sv sandhausen  1:1




was für eine beschissene saison...ich habe, glaub ich, seit ich wieder eine dauerkarte habe, noch nie so viele heimspiele verpaßt...
das freudlose 0:1 gegen darmstadt war mein letztes, das 3:2 gegen kiel wegen krankheit verpaßt, das 0:0 gegen brunswik wegen arbeit.
ES GIBT JA angeblich unentschieden der besseren sorte und die nullnummer soll eine solche gewesen sein, darauf wird noch zurückzukommen sein... 

es ist eine komische saison...alles kann passieren, sagte unsere göttliche erscheinung, sogar der aufstieg - aber auch der abstieg, womit wohl keiner gerechnet hatte und der so kurz vor realität stand...vom kellerkind mit neuem trainer zum neuen aufstiegs-geheimfavoriten und dann wieder zurück ins gesicherte mittelfeld, in die mitte von nichts, in die belanglosigkeit.
aber so belanglos ist das nicht...wie gesagt, eine komische saison...
gab ja mal saisons, da warst du mit 36 punkten auf der sicheren seite...schon grad gar, wenn du sie nach dem 27. spieltag auf dem konto hattest.
nun stehst du da, auf dem 11. platz und hast grad mal drei punkte auf den relegationsplatz...hast aber auch nur acht punkte auf die relegation nach oben... ein scheiße verdammt enges spiel nach oben wie nach unten. 
der lage sollte man sich bewußt sein...also das thema aufstieg, das ja kurz mal aufpoppte, das vergessen wir mal rasch, buchen es passend zum spieldatum unter aprilscherz - ist in etwa so realistisch wie die jungferngeburt (tote sind schon mal wieder auferstanden, fußballerisch gesehen) - das thema abstieg, naja...wir dachten ja, wir wären ganz weit weg, aber wie gesagt...sooo weit ist das ding nicht entfernt.
da kömmt es natürlich auch auf den charakter der mannschaft an...ob sie denn das thema annimmt, das ja immer noch nicht weg ist...kömmt natürlich auch auf den MARKUS an, wie weit er die mannschaft auf das thema einstellt. 
schwierig...hilfreich wäre es, wenn man eine eingespielte mannschaft hätte, was wir nicht haben, weil auch der MARKUS wie der OLAF ja mal gerne munter rotiert, was die stammbesetzung angeht.  
schwierig auch, daß die zwei, die ja eher zu den leistungsträgern gehören, wohl länger ausfallen...zwei, die nun unterschiedliche wege gehen...der LASSE, der fels - naja, er ist in dem bartels-alter...da spielst du dann zweite liga für den rest deines lebens, wirst respektiert und geachtet und publikumsliebling - oder du wechselst halt noch mal in die 1. liga (bzw zu einem verein, der selbiges anstrebt) - man kann's ja auch da noch mal zum publikumsliebling bringen, wozu LASSE DER LEADER sicher das zeug hat...
bei waldemar dem todesdribbler sieht sie sache anders aus...der hat verlängert, was ja schon mal ein signal ist, aber ich weiß so wirklich nicht, ob mich das freudig stimmt - ich  mein, daß er mit vier toren die vereinsinterne liste der torschützen dieser saison anführt, ehrt ihn...aber es sind halt VIER tore und unglaublich viele nicht gemachte tore, sinnlose dribblings und davon viele. 
nunja denn - zukunftsmusik...ein neuer kader, eine neue saison
aber gut, zunächst gilt es ja, diese saison irgendwie anständig zu ende zu bringen...um mehr kann es diese saison nicht mehr gehen.
da hat der LASSE schon recht, wenn er sagt, er hat keine lust mehr, ewig im mittelfeld der zweiten liga rumzueiern - das problem an der sache ist, daß er damit so ziemlich der EINZIGE zu sein scheint.

naja, die meisten anderen haben ja noch vertrag, müssen also nicht vorspielen, müssen sich nicht beweisen, verdienen hier sicher nicht schlecht und sind wahrscheinlich ablösefrei, sollte es in die dritte liga gehen...
UND, wenn man beim FCSTP spielt, kann man sich ja auch sicher sein, daß die fans keine grabkreuze auf dem trainingsgelände aufstellen oder vorhaben, einen durch die stadt zu jagen, selbst bei einer solchen KACK-leistung, wie sie manche unserer hochleistungsträger in den letzten spielen abgeliefert hatten.

und bei den letzten spielen meine ich auch die partie HEUTE...
ja...spiele gegen sandhausen sind immer eine freudlose angelegenheit und ich hatte mich ja auch schon aus dem fenster gelehnt und auf ein 1:1 getippt...

die kurpfälzer sind halt alles mittelalte säcke, unglaublich routiniert, spielerisch limitiert - aber sie machen das, was sie können und dabei wenig fehler...im zweifelsfall nach einer ecke in führung gehen und dann versuchen, das ding nach hause zu schaukeln...nicht umsonst haben sie mit 28 gegentreffern die wenigsten in der 2. liga kassiert.
wobei sie im unterschied zu anderen ja nicht mal eine tretertruppe sind...nur diese kleinen taktischen fouls, die der schiri im übrigen alle richtig bewertet hatte...bis auf ein-zwei diskutable entscheidungen war herr SATHER ansich der beste mann auf dem platz. 

soll ich bei uns jetzt jemanden herausheben???
nö...NORMALFORM hatte an dem tag keiner...oder nein, anders formuliert, keiner hat an dem tag gespielt, was er ansich kann und die, die ohnehin schon weniger können, konnten an dem tag noch weniger...wenn es denn mal unfallfreie kombinationen über drei stationen gab, war das schon die ausnahme.
verantwortung wollte auch so recht keiner haben.
und gegen so eine truppe wie gegen die sandflöhe müßte man vielleicht schnell sein, kreativ...sinnentlehrtes ballgeschiebe ist da wenig zielführend ebenso wie die ewigen anläufe eines SCHENGG...JA, beim american football ist das anders, wenn man running back ist...ball nehmen, kopf runter und dann auf drei gegenspieler zulaufen...das bringt zumnidest drei oder vier yards raumgewinn.

wenn man dann zu boden gebracht wird, ist es zumindest ein neuer versuch, vielleicht sogar ein first down.
DAS ist leider beim fußball anders...so gern ich den cenk als spieler habe.
und man sollte vielleicht auch mal schneller sein, was das thema spieleröffnung anbelangt...aber das schreibe ich ja auch schon zum zehntausendsten mal...
daß ich, bei allen qualitäten, die herr himmelmann hat, in einigen punkten massiv kritik an ihm üben möchte...JA, bei dem schuß von WOOTEN hat er uns den punkt gerettet, aber NEIN, bei dem freistoß, der zum gegentor führte, klebt er wieder auf der linie und verursacht dann erst das kuddelmuddel, das in unserer abwehr herrschte, welches der mann mit der felix-rimkus-ebeling-gedächtnisfrisur dann zum ausgleich nutzte.

und ich glaube, alle stadionbesucher sind seit dem schuß, den er einfach nach vorne abgefaustet hatte, statt ihn zu halten, um ein jahr gealtert.
und über das thema spieleröffnung schreibe ich jetzt mal nichts...bei jedem ballkontakt gefühlt drei minuten warten und ihn dann unfallfrei drei meter weit zum innenverteidiger schieben, nachdem sich der gegner komplett neu sortiert und aufgestellt hat...NAJA...(nach dem spiel hat johannes flum, der ja in diesem spiel die kapitänsbinde getragen hatte, mächtig mit dem himmelmann geschimpft...war nicht zu hören oder zu erschließen, um was es ging...aber ich könnte mir vorstellen...)
APROPOS schuß...torschußstatistik laut kicker sagt 10:18 gegen uns...GEGEN uns...also zur erklärung für nicht-eingeweihte...wir waren die heimmannschaft und wir haben nicht gegen den SPITZENREITER der 2. liga gespielt, sondern gegen einen punktgleichen tabellennachbarn.
ZEHN torschüsse...wo auch immer der kicker die her hat...mir fallen im nachgang zwei ein, der von MMD, den der sami dann zur führung reingemurmelt hatte und der von herrn NEUDECKER fünf minuten vor schluß.
den elfmeter vom AZIZ kann man wohl kaum als torschuß werten...JA, gegen lautern hat er einen verwandelt, insofern hatte das seine berechtigung, daß er wieder antritt, aber BITTE...mit was für einer arroganz war der getreten...

JA, ein torwart kann einen elfer abwehren, auch wenn der gut geschossen ist... aber wenn ein mittelmäßiger keeper einen elfmeter FESTHALTEN kann, dann ist da bei der ausführung irgendwas entsetzlich schief gelaufen.
29 tore!!! - NEUNUNDZWANZIG in 28 spielen (nur bochum hat weniger)...da darf man unsere ABC-schützen (allagui-bouhaddouz-cenk sahin) schon mal in frage stellen - abc-schützen finde ich im übrigen netter als SA-sturm (sami-aziz), obwohl das ja ansich passender wäre, da wir ja meist im 4-4-2 agieren, womit wir wieder bei der systemfrage wären, die ja unweigelich auch wieder in eine trainerfrage münden würde...
apropos...wofür haben wir eigentlich LUKAS BIFTEKI in der winterpause verpflichtet...also herrn diamantakos...sieben partien ist der nun  bei uns...3 mal eingewechselt, zweimal startelf, 2 mal ausgewechselt, 2 mal bank kein tor.

fällt unter MARKUS-wunschverpflichtung...effekt: NULL 
(was macht eigentlich unser wundertalent thibaud verlinden so...nebenbei...) 
NEIN, ich mach jetzt keine trainertüte auf...ich frag mich halt manches...
tut sich der UWE auch, der stöver - der sportchef...

"die trainingswoche sei gut gewesen, selbst beim warmmachen habe er noch ein gutes gefühl gehabt", sagte der UWE (gut, über die trainingswoche kann ich nichts sagen...und beim warmmachen - stellt sich mir die frage, wie man da ein gefühl für ein spiel bekommen kann...VOR einem spiel hat bestimmt niemand im stadion gedacht "oh-oh...wie der aziz sich heute deht...laß den mal bitte keinen elfer schießen - das wird nix" - gut, ich hatte auf 1:1 getippt, aber ich bin ja grundsätzlich immer pessimist und habe meine meinung aus erfahrungen gezogen und der statistik und nicht wie ein augur aus dem hütchenhüpfen)
es ist viel mehr potenzial da, wenn alle im rythmus sind..."aber das haben wir die ganze saison bisher nicht hinbekommen" ...noch so eine profunde erkenntnis 6 spieltage vor schluß - gut, ich buche das mal darauf, daß das interview mit der zweiten intelligenten hamburger VIER-buchstaben-zeitung geführt wurde, vielleicht hat der UWE im original was schlaueres gesagt...aber schlau ist das alles nicht...von sportchefs und auch von trainern erwarte ich mir ansich was anderes als immer nur phrasen...
nun trauert auch der uwe dem verschossenen elfmeter hinterher (wie wir alle) und fragt aber nach, ob "wir ein 2:1 über die bühne bekommen hätten"

nun, das ist kartenlesen in wolkenkuckucksheim...wenn ich meine meinung äußern dürfte (und das darf ich ja, denn das ist mein block)...nein, hätten wir wohl nicht...10:18 torschüsse, sag ich nur...wenn die sandflöhe spaß dran gehabt hätten, hätten sie uns auch das 2:2 eingeschenkt nach einem 2:1, wenn sie denn mehr energie darauf verwendet hätten.
WELCHES - das 2:1 - nicht verdient gewesen wäre...wir waren nicht das eine tor besser, nicht mal ein MÜ...der elfmeter war eingefädelt und halb geschunden.
und...der UWE beschreibt die tabellensituation als "weiterhin dramatisch", als "vielleicht noch dramatischer als zuvor" - das unterschreibe ich...noch sechs spiele , noch immer NUR drei punkte auf den relegationsplatz...
DREI spiele gegen vereine in ähnlich beschissener situation wie wir...auswärts in aue, zu hause gegen union und fürth...
JAAA, lieber uwe...es kann ganz schnell dramatisch werden, daß wir plötzlich im keller stehen und um dinge spielen, um die wir nie spielen wollten, nämlich um die existenz in der 2. liga - gut, grundsätzlich finde ich die sache, einem derby gegen den hsv, sollte der aus der ersten liga absteigen, zu entgehen, positiv... 

aber SO ist das auch nicht gemeint!!!
wie schon ein weitaus berühmterer blog-verfolger des FCSTP - der großartige fotograph stefan groenfeld schrub:
https://www.stefangroenveld.de/2018/ich-bin-froh-wenn-die-saison-vorbei-ist/ 

ja...bin ich auch...wenn wir uns denn am ende irgendwie wieder mal auf einem tabellenplatz 12 bis 14 wiederfinden werden und keine relegation spielen müssen oder direkt in den keller gehen sollten...
WENN wir uns denn gerettet haben sollten...und dann...wird ein thema werden für die nächsten beiträge auf dieser seite, immer mehr...
die göttliche aussage: "es kann alles passieren, auch der aufstieg" können wir wohl für die nächsten jahre mal den hasen geben - also, den letzteren teil.

das ist, was ich so ein wenig vermisse...wo wollen wir hin, was soll passieren... 
wir requirieren immer mehr (zweifelhafte) sponsoren...engagieren uns auf vielen (sicher wichtigen) nebenfeldern und so ganz nebenbei geht irgendwie seit jahren der fußball den bach runter...
es sind noch ein paar alte säcke so wie ich auf den tribünen, die auch mal nach dem spiel noch bleiben und die mannschaft selbst noch nach solch einer leistung wie heute abklatschen (sicher nicht abfeiern)...30 sekunden nach abpfiff war die haupt und die gegengerade zu 60 % leer - die einen wollten zu schnittchen in den ballraum, die anderen zu schnittchen nach hause) ...
ich kann jetzt wieder die mangelnde identifikation vieler zuschauer mit dem team beklagen...die tatsache, daß wir ein immer größeren anteil an sogenanntem event-publikum haben - nun ja...mit event war heut ja nicht viel...und wo soll denn die identifikation herkommen mit einer mannschaft, wenn sie eine so dermaßen lust- und seelenlose vorstellung abliefert. 

geballtes unvermögen - was wir heute auch noch hatten - kann ich begrenzt verzeihen...was mir bei einigen fehlt, ist der erkennbare WILLE...der sogenannte "fighting spirit"...wenn ich einen ball verliere, daß ich ihn vielleicht wiederhaben will...der WILLE, vielleicht auch nur der wunsch, nach einem gegentreffer so ein spiel noch gewinnen zu wollen...
ich brauch jetzt keine tschauner-diskussion...muß ein torwart, wenn 2:30 der zwei minuten nachspielzeit abgelaufen sind und wir noch einen eckball bekommen, nasch vorne laufen...müssen vielleicht auch die zwei anderen, statt abzusichern mit rein in den 16er...

ich braucvhe so eine diskussion natürlich nicht, wenn denn ein eckball, die LETZTE chance, das spiel noch zu entscheiden, so getreten wird, wie sie getreten wurde.
neben dem tor war der schlußpfiff der schönste moment der partie...blöd, wenn man das über ein fußballspiel seiner mannschaft sagen muß...
noch sechs spiele...noch drei heimspiele, die ich, wenn ich glück habe, tatsächlich alle verfolgen kann und das trotz allem auch WERDE...wenn ich nicht da bin, kann ich ja auch nicht meckern...oder loben, was ich ja auch gern tue - tun würde, wenn es denn was zu loben gäbe...
der LASSE tut sicherlich richtig daran, das schiff zu verlassen, das momentan so ein wenig in schwerer see schlingert - auch wenn es schade ist, daß einer der "maximo lider" von bord geht...
nach dem aufwärmen der einwechselspieler haben er und SCHNEGGE sich auf dem gang zur bank quasi den ganzen weg lang unterhalten...vielleicht ja auch über das thema "zukunft...persönlich und vereinsintern"
und HEUTE hat der schnegge dann für zwei weitere jahre bei st. pauli verlängert, seine jahre 16 und 17 im verein..
vielleicht hat der lasse ihm ja gesagt: "ja, wo willst du denn sonst hin?" 

und das bestimmt nicht in bezug auf die sportliche qualifikation...einen verein, wo herr kalla drei jahre für gutes geld spielen könnte - und mit spielen meine ich nicht die bank drücken, wie bei uns, sondern kicken - der würde sich in der 2. liga locker finden...
kann sich das einer vorstellen - JPK27 in einem anderen trikot...in blau, gelb oder grün...würde da mehr als nur der körper auf dem platz stehen...auch die SEELE??? - kann sich der herr kalla wohl auch nicht, auch wenn die wahrscheinlichkeit, daß er, da uns der großteil des kaders ja wohl leider erhalten bleiben wird, in der neuen saison wieder auf mehr einsatzzeiten kommt, wohl eher gering ist. 
aber da bleibt einer da, wo das herz ist...lieber hier auf der bank, als wo anders auf dem rasen - kennt man sonst nur sehr selten noch...und nein, ich möchte jetzt NICHT thomas berthold oder sandro wagner vom FCB lobend erwähnen.
der einzige der mir sonst noch einfällt, ist der herr HEERWAGEN, der klaglos sein schicksal erträgt, daß er vielleicht die bessere lösung auf der 1 wäre (daß er es kann, hat er ja bereits bewiesen) und der uns hoffentlich noch mindestens das eine jahr erhalten bleibt, welches er vertrag hat.
nun gilt es erstmal, diese saison unfallfrei zu ende zu bringen - unfallfrei heißt, wie ich schrub, irgendwo in der mitte von nichts - den abstieg, von dem keiner redet, vermeiden...daß dann wahrscheinlich die meisten spieler bleiben werden, weil sich wohl KEINER bei laufendem vertrag für höhere weihen empfohlen haben dürfte, stimmt mich nicht wirklich froh...aber ich bleibe ja auch da, wo mein herz hängt und wo meine seele ist, trotz allem...werde meine dauerkarte auch zur neuen saison verlängern, so wie schnecke seinen vertrag...
so lange, wie der beim FCSTP bleibt, bleib ich auch...aber daß ein spieler, der nicht spielen darf, zu ostern die dicksten eier hat, ist für die situation der mannschaft schon bedenklich, oder???









Freitag, 30. März 2018

FEHLENDE STEINE

Liste der stolpersteine, die wegen baumaßnahmen entnommen worden sind oder entwendet wurden: sollte jemand mal auf einer der ecken sein, dann bitte mal nachschauen, ob einer der steine wieder da ist und mich dann bitte kontaktieren.


1
barmbek-süd
humboldtstr. 56
julius löwenstein
2

humboldtstr. 56
martha löwenstein
3

humboldtstr. 56
ilse löwenstein
4

mozartstr. 4-10
paul lucht
5
borgfelde
alfredstr. 37
karl samuel stern
6

anckelmannstr. 10
heinz kroll
7

anckelmannstr. 10
johanna steiner
8
eilbek
conventstr. 4
harry becker
9
eimsbüttel
ottersbekallee 14
gunda himmelwelt
10

ottersbekallee 27
bonette benjamin
11

ottersbekallee 27
jacob benjamin
12

tegetthoffstr. 9
bella spanier
13
Hamm
hammer landstr. 77
siegfried berlowitz
14

rumpffsweg 20
bruno bonifacius
15

rumpffsweg 20
lotte bonifacius
16
hammerbrook
heidenkampsweg 74
albert liebenthal
17
harburg
bornemannstr.  8
karl karcz
18
harvestehude
johnsallee 39
johanna mannheimer
19

mittelweg 15
ludwig wolff
20
hohenfelde
lübecker str. 102
rosa cohn
21

lübecker str. 102
rudolph cohn
22
hoheluft-west
gärtnerstr. 117
rahel reha dehmel
23
marienthal
hammer str. 34
frieda levy
24

hammer str. 38
hans viktor meyer
25
neustadt
erste brunnenstr. / michaelisstr.
edith juschka
26

fuhlentwiete 3
minna armherr
27

großer burstah 3
kurt hach
28
ottensen
behringstr. 96
elsa friede
29
st. georg
kleiner pulverteich 18
walter kortz
30
st. pauli
balduinstr. 55 schule
walther nickels
31

große freiheit 92
erich küter
32
wilstorf
reeseberg 53
walter müller